Valencia Marathon

Ein Jahr nach meiner schweren Verletzung in Valencia bin ich vergangenes Wochenende wieder an den Ort des Geschehens zurück gekehrt. Mein Jahr 2018 war alles andere als einfach. Umso mehr wollte ich mir einfach beweisen, dass ich noch Marathon laufen kann. Bewusst habe ich mir keine Endzeit gesetzt. Das Rennen lief für mich ok, war aber nicht ausserordentlich. Schon früh bemerkte ich, dass meine Beine etwas gar schwer waren, aber ich habe durchgezogen und bin lediglich eine Minute an meiner Bestzeit vorbeigelaufen. Mit einem 13. Rang und einer 2.40 Marathonzeit kann ich mein Jahr 2018 abschliessen. Ich gönne mir nun eine längere Saisonpause bevor es in die Vorbereitung für die neue Saison geht. 

Zurück